Kur-Schlosshotel Balf

undefined

Neues Erlebnisbad im Heilbad Balf

In dem im Januar 2004 übergebenen Komplex steht den Patienten eine komplette Kneipp-Wasserkur-Einheit zur Verfügung.

Das Wassertretbecken mit einem Kiesboden ist bis in Kniehöhe mit kaltem Wasser gefüllt. Im Storchengang soll man dort 2-3 Minuten im Kreis gehen, danach die Füße entspannen und aufwärmen. Zwei- bis dreimal kann man das wiederholen. Diese Therapie ist besonders für an Krampfadern Leidende zu empfehlen, aber auch gegen müde Beine und Senkfuß ist sie geeignet.

Das Wechselbad besteht aus vier mit Wasser gefüllten Behältern für die vier Gliedmaßen. Die Temperatur des Wassers kann sowohl kalt, warm als auch wechselnd sein. Das wirkt erfrischend und verbessert den Blutkreislauf der Gliedmaßen.

Bei den Kneipp-Güssen wird der Wasserstrahl auf Rücken, Brust oder eines der Gliedmaßen gerichtet. Auch dabei kann der Wasserstrahl kalt, warm oder wechselnd sein. Bei Letzterem ist die Wärmeeinwirkung länger, 2-3 Minuten, die Kälteeinwirkung kürzer, ganze 40 Sekunden. Die Therapie hat eine erfrischende, generierende Wirkung.

Im Wellness-Bereich befindet sich ein kleineres Jacuzzi- oder Whirlpool-Becken für 6 Personen. Hier ist auch das Sprudelbad als Wannenbad für eine Person, wobei ähnlich wie beim Jacuzzi die Luftperlen und eine große Anzahl von gerichteten Wasserstrahlen die Relaxation vollkommen machen. Das kohlensäure-schwefelhaltige Wannenbad mit einer mittleren angenehmen Temperatur erweitert die Kapillargefäße der Haut, senkt den Blutdruck, und hat eine positive Wirkung bei der Rehabilitation von Herzkrankheiten. Im Aroma-Wannenbad werden besondere ätherische Öle angewandt. Sechs verschiedene Zusätze stehen zur Auswahl, sowohl belebende, konditionierende als auch beruhigende und entspannende.

Neben alldem ist auch die von dem älteren Wannenbadbereich bekannte Unterwasserstrahl-Massage zu finden.

Der Bereich erwartet seine sich nach Heilung und Ausspannung sehnenden Gäste in einer völlig erneuerten, ästhetischen Umgebung mit vielen Ruheplätzen.



Sebastian Kneipp (1821-1897) bayrischer katholischer Priester, beschäftigte sich neben seiner lebenslangen geistlichen Berufung mit den kranken Menschen. Er arbeitete einfache Behandlungsmethoden für sie aus. Noch zu seinen Lebzeiten kamen die ersten Kneipp-Heilanstalten zustande, nach seinem Ableben wuchs deren Zahl um ein Vielfaches. Die Wasserheilmittel sind heutzutage schon etwas moderner geworden, aber die Grundprinzipien der Behandlung blieben unverändert. In Kneipps Heilsystem spielen neben der Wasserheilmethode auch die Bewegungstherapie, die Diät, die Anwendung von Heilpflanzen und die regelmäßige Lebensführung eine wichtige Rolle. Die Kneippmethoden sind sowohl zur Krankheitsvorbeugung als auch zum Stressabbau ausgezeichnet geeignet.

 

Das Thermalwasser in Balf

Der natürliche Heilfaktor im Heilbad-Krankenhaus Balf ist das Thermalwasser. Es gibt 3 Quellen, die schon seit ca. 2000 Jahren bekannt sind. Das Wasser ist reich an Schwefelwasserstoff, der auch Farbe und Duft des Wassers bestimmt. Schwefel wird durch die Haut aufgenommen und in das Knorpelgewebe eingebaut. So werden Wirbelsäule und Gelenke regeneriert. Die wichtigsten Indikationen für die Badekur in Balf sind degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke, Abnützungserscheinungen, Arthrosen, Spondylose, Spondylarthrose und Discopathie. Erfolgreich werden auch nicht akute Stadien von chronischer Polyarthritis, Morbus Bechterew und Osteoporose behandelt. Eine wesentliche Rolle nimmt die Rehabilitation nach größeren orthopädischen Eingriffen, wie z. B. Einsetzen von Endoprothesen der Gelenke,. ein. Im Laufe der Badekur wird eine allgemeine körperliche und psychische Relaxation erzielt.

Kontraindikationen sind hoher Blutdruck, Herzmuskelschwäche, Zustand nach Herzinfarkt, Kreislaufstörungen, Varikosität, Zustand nach Unterschenkelthrombose, Zustand nach Schlaganfall, zerebrale Durchblutungsstörungen, zentrale Lähmungen, multiple Sklerose, und gewisse endokrinologische Störungen wie zum Beispiel Überfunktion der Schilddrüse.

Die Dauer der Badekur beträgt 3 Wochen. Danach kommt eine beschwerdefreie Periode von 8 bis 12 Monaten. In der ersten Hälfte der Badekur tritt eine Kurreaktion auf mit umgekehrten Effekten: die Gelenkschmerzen werden stärker, Müdigkeit, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen stellen sich ein. Die echte Wirkung der Kur spürt man erst zu Hause, etwa nach 3 bis 4 Wochen. Bei Badekuren von weniger als 3 Wochen ist die Nachwirkung wesentlich geringer.

Die Badezeit beträgt täglich 20 bis 30 Minuten. Das Wasser hat eine sehr anregende Wirkung auf den Stoffwechsel der Zellen, außerdem werden Blutdruck und Herzfrequenz erhöht. Bei längeren Badezeiten als 30 Minuten treten diese Wirkungen zu stark auf und sind gefährlich für die Gesundheit. Dasselbe gilt auch für das Thermalwannenbad.

Es gibt zahlreiche Formen und Intensitätsstufen der Anwendung des Thermalwassers. Die genaue Art und Dosis wird individuell vom Facharzt für Rheumatologie festgelegt.

Eine spezielle Behandlungsart ist z. B. das Gewichtsbad d. h. die Ausdehnung der Wirbelsäule und des Hüftgelenkes unter Wasser. Das kann nur bei bestimmten Krankheitsbildern angewendet werden, und nur auf Verordnung des Facharztes.

In der Trinkhalle wird das schwefelhaltige Wasser zur Trinkkur verwendet Das ist für jeden Patienten empfehlenswert, Kontraindikationen gibt es keine. Besonders vorteilhaft ist sie bei Übersäuerung des Magens, Magengeschwür, chronischen Entzündungen im Dünn- und Dickdarm, Funktionsstörungen der Gallenblase und Zuckerkrankheit. Tägliche empfohlene Dosis: 0,6 bis 0,9 Liter.

Das Heilbad wird durch eine komplexe Abteilung für Physikotherapie ergänzt. Hier werden Heilgymnastik, Massage, Unterwassermassage, Elektrotherapie, Stangerbad, Ultraschall, Vibrationsmassage, Paraffin-Packung und ähnliche Behandlungen durchgeführt. Das Heilbad-Krankenhaus verfügt über ein modernes Laboratorium zur Analyse von Blut und Harn sowie eine Abteilung für Radiologie mit Knochendichtemessung.

Kur-Schlosshotel Balf ***. 9494 Sopron (Balf), Fürdősor 12. Telefon: +36-99/314-266 | Fax: +36-99/339-800. E-Mail: kur -schlosshotel@sopronszanat.hu

 

Werbung
 
Corvus
Art Hotel
Hotel Piroska Hotel Corner BellaDent Hegel Dent
Gerendas Hotel
Hotel Forrás Bassiana
Eva Haus Bük
vodafone.de
Verzeichnis myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind
Kreditkarten Angebote Vergleich Einkaufen bei QUELLE
www.bahn.de/dauer-spezial
Werbung
 
Wetter in Budapest
 
3...2...1...meins! eBay

Suchmaschineneintrag und Suchmaschinen eintragen

Hotetur Hotels auf Kanaren
Werbung
 
linktausch-genie.de 1002 b Logo Button 120x60
Werbung
 
www.ungarninfos.de.tl
www.ungarninfos.de.tl
Werbung
 
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Nokia Online Shop Deutschland